Geschichte

Vorgeschichte

Etwa im Jahr 1995 begann jemandes Interesse für das Programmieren. Erste nutzlose kleine Pascal-Programme mit knalligen Farben, schrillen Tönen und albernen Texten entstanden unter Geschwistern. Was nun unter den Credits eintragen? Die genauen Umstände sind verschollen, doch im Endeffekt war Gubbelsoft offenbar der tiefsinnigste Name, der uns einfiel ...

Einige Jahre und nutzlose Programme weiter saß eine Gruppe junger Leute mit gemeinsamen Hobbies zusammen. Die Idee, ein Computerspiel zu entwickeln, war geboren. Kurz gesagt, trotz vieler Monate Arbeit wurde nichts daraus. Aber wir haben viel dabei gelernt, und in der Folgezeit entstanden weitere kleine Projekte.

Gründung

Die Idee zur Gründung einer Firma rund um Computer entstand zu Beginn des Jahres 2000. Ungeachtet der Dotcom-Blase hatten zwei junge Menschen zwischen Schule und Uni den Traum, mit ihren Fähigkeiten etwas Geld zu verdienen. Nach eingehender Beratung im Frühjahr wurde die "Gubbelsoft GbR" am 17. Juli 2000 in Oldenburg gegründet und als Gewerbe angemeldet. Zum Aufgabenbereich sollte hauptsächlich die Software-Entwicklung gehören, aber auch Beratung rund um den PC sowie Hardware-Basteleien.

Entwicklung

Schnell stellte sich heraus, dass ein Informatik-Studium viel Zeit kostet. Mehr jedenfalls, um nebenbei noch voller Elan eine Firma aufbauen zu können. Zwar wurden kleine Projekte umgesetzt und Kunden gewonnen, doch die Software-Entwicklung fand nie im angestrebten Umfang statt. Anfang 2003 entschied sich einer der beiden Partner, seine Beteiligung aufzugeben, um sich voll einem anderen Job zu widmen, so dass die GbR zu einer Ein-Frau-Firma wurde.

Aktuell

Nach wie vor dreht sich bei Gubbelsoft alles um Dienstleistungen rund um den PC. Die Firma berät zu aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Hardware, Betriebssysteme, Anwendungen und Sicherheit. Der Schwerpunkt bewegt sich dabei zunehmend in Richtung freier Software, Linux und Open Source. Regelmäßig werden Websites und Privatrechner entworfen und gewartet. Zu den Aufgaben gehört auch die Betreuung und Datenrettung bei Virenbefall, versehentlicher Löschung, Hardware-Defekten und ähnlichem. Individuelle Software wird derzeit nur im privaten bzw. Open-Source-Bereich entwickelt.
Stand 2016: Gubbelsoft ist eine Nebentätigkeit der Unternehmerin, die als Software-Entwicklerin in einem mittelständischen Unternehmen angestellt ist.